| Presse Aktuelles

Auftrag aus der Automobilzulieferindustrie

Joint Perforating Company setzt auf Schwarze-Robitec

Neuer Auftrag für Schwarze-Robitec: Die Joint Perforating Company Ltd (JPC), ein Tochterunternehmen der britischen UKF-Gruppe, hat den Kölner Hersteller von Rohrkaltbiegemaschinen mit der Lieferung einer CNC 80 E TB MR beauftragt. Die vollelektrische Rohrbiegemaschine aus der High-Performance-Serie des deutschen Traditionsunternehmens wird der international tätige Automobilzulieferer unter anderem für die Bearbeitung von Abgas-Bauteilen einsetzen.

JPC ist ein Tochterunternehmen der britischen UKF-Gruppe und spezialisiert auf die Herstellung von perforierten Bauteilen aus Rohren aus unterschiedlichsten Werkstoffen. Darüber ist das Unternehmen auch Spezialist für zahlreiche weitere Dienstleistungen zur Bearbeitung von Rohren, wie beispielsweise das Biegen zur Fertigung von Bauteilen für die Automobilindustrie. Für diesen Einsatzbereich benötigt JPC Rohrbiegemaschinen, die große Stückzahlen mit einer gleichbleibend hohen Präzision produzieren. Mit der neuen CNC 80 E TB MR von Schwarze-Robitec erreicht der Zulieferer diese Ziele: Die vollelektrische Maschine ist mit ihren schnellen Taktzeiten speziell für den Mehrschichtbetrieb in der Automobilindustrie ausgelegt und optimiert. So ermöglicht der deutsche Experte für Rohrkaltbiegemaschinen mit seinem Schnellspannsystem Quick-Tool-Unlock beispielsweise einen nahezu werkzeuglosen und zügigen Wechsel der Biegeschablonen. Die dadurch reduzierten Rüstzeiten tragen zusätzlich zur hohen Produktivität der Rohrbiegemaschine bei.

Gute Erfahrungen mit Schwarze-Robitec
Um auch bei anspruchsvollen Geometrien und Rohrmaterialien sowie bei dünnen Wandstärken eine hohe Wiederholgenauigkeit zu erreichen, hat Schwarze-Robitec eine vertikal verfahrbare Gleitschiene in die mehrrillige Rohrbiegemaschine integriert. Damit verbessern sich die Biegeergebnisse bei Mehrebenen-Biegewerkzeugen spürbar, denn die Gleitschiene fährt immer individuell auf die gerade benötigte Biegeebene. So lassen sich die Biegekräfte besser dosieren und das zu bearbeitende Rohr unterliegt immer dem optimalen Anpressdruck. Bei der Entscheidung für Schwarze-Robitec spielten die guten Erfahrungen, die JPC mit einer bereits vorhandenen Rohrbiegemaschine des deutschen Unternehmens gemacht hat, eine wichtige Rolle. Vor allem die immer gleichbleibend hohe Qualität der Biegeergebnisse sowie der durchgehend zuverlässige Service überzeugten den britischen Automobilzulieferer.  Die neue CNC 80 E TB MR wird mit einer Diagnosefunktion ausgestattet und lässt sich damit auch aus der Ferne warten. Für JPC realisiert Schwarze-Robitec darüber hinaus auch die Anbindung an die Produktionssoftware des Unternehmens.