Gründung der Modellbaufirma Schwarze. Zu den Geschäftsfeldern zählen die Schreinerei, das Säge- und Hobelwerk sowie der Holzhandel.

Das Unternehmen baut kontinuierlich Produktionsfläche aus und erweitert sein Leistungsportfolio um den Apparate- und Stahlbau. Erste Anfänge im Maschinenbau.

Seit 1930

Firma Peter Wirtz sammelt erste Erfahrungen in der Produktion von Rohrkaltbiegeautomaten

Übernahme der Fertigung von Rohrkaltbiegemaschinen durch den Kauf der Firma Peter Wirtz. Seitdem Schwarze-Wirtz

Auf Basis einer soliden Weiterentwicklung des Know-Hows und der Technologie konnte die Produktion von Rohrkaltbiegeautomaten enorm gesteigert werden.

1965

Rasante technologische Entwicklung ermöglicht die Produktion von automatischen Maschinen mit numerischer Steuerung. Die Produktionszweige Holz, Apparate- und Stahlbau der Schwarze-Wirtz wurden eingestellt.

Ende der 1960er

Bau neuer Werkshallen und sozialer Einrichtungen – die Zufriedenheit der Mitarbeiter lag der Firma schon immer am Herzen – Schaffung von sicheren und moderne Arbeitsplätzen.

Entwicklung und Produktion eigener numerischer Steuerungen.
Auch der Bau von Rohrkaltbiegemaschinen, die zu den größten der Welt zählen, konnte vorangetrieben werden. Diese sind in der Lage Rohre bis max. Ø 355 x 35 mm zu biegen und besitzen neben Rohrpositioniereinrichtungen und numerischer Steuerung auch eine automatische Rohrbeschickungsanlage.

Ab 1975

Vollautomatische Rohrbiegeanlagen werden entwickelt und gefertigt – meist für die Automobilindustrie, den Kesselbau und den Schiffbau.

1978

Fertigung der ersten CNC-Rohrbiegemaschine

Fertigung von vollautomatischen CNC-gesteuerten Rohkaltbiegemaschinen mit Magazin und Entnahme oder Robotern und Lieferung vor allem an namhafte Unternehmen der Automobilindustrie.

1985

Auslieferung der weltweit größten vollautomatischen 12“ Rohrkaltbiegemaschine an eine nordamerikanische Werft.

Ab 1988

Schwarze-Wirtz baut CNC-gesteuerte Rohrkaltbiegemaschinen mit Mehrradiustechnik zur Herstellung von komplexesten Rohrsystemen.

1994

Erstmals Lieferung einer Rohrkaltbiegemaschine mit Transportnachschub-System.

1996

- Fusion mit der Fa. Robitec, seitdem Schwarze-Robitec
- Präsentation der ersten eigenen CNC-Steuerung auf PC Basis

Entwicklung der größten Hydroformbiegelinie der Welt.

Größter Einzelauftrag der Firmengeschichte zum Bau von mehreren vollautomatischen Anlagen für die zu dem Zeitpunkt weltweit größte Hydroformlinie in Nordamerika.

2004

Entwicklung der Mehrebenen-Biegetechnik (Schiffbau)

2011

Generationenwechsel: Bert Zorn und Hartmut Stöhr übernehmen die Geschäftsführung

2012

Bau der größten Membranrohrwandbiegemaschine der Welt

2014

Auslieferung der ersten Turn-Key-Anlage in Millionenhöhe an einen asiatischen Kraftwerksbauer

Neuentwicklung: Die neue leicht bedienbare Maschinensteuerung von Schwarze-Robitec taktet die einzelnen Arbeitsschritte synchron für eine zeitoptimierte Produktion

Entwicklung des Schnellspannsystems „Quick Tool Unlock“ für Rohrbiegemaschinen – ermöglicht einen werkzeuglosen und zügigen Wechsel der Biegeschablonen und reduziert Rüstzeiten somit spürbar.

Schwarze-Robitec gründet USA-Niederlassung

Seit dem 1. April 2015 realisiert die Schwarze-Robitec America Inc. den kompletten Vertrieb und Service für die hochwertigen Rohrkaltbiegemaschinen Made in Germany. Stammkunden und Neukunden aus den USA, Kanada und Mexiko profitieren von der kundenspezifischen Beratung vor Ort und kürzeren Lieferzeiten für Ersatzteile.